Württ. Winterwurf U16

Datum 11.04.2016 22:58 | Thema: 

Marius LangjahrMarius Langjahr schockt die Konkurrenz

Einen Überraschungserfolg gab es bei den Württembergischen Winter­wurf­meisterschaften der U 16 am Samstag in Weissach im Tal für den Athleten der LG Neckar-Enz. Mit einer außergewöhnlichen Steigerung auf 50,16 Meter im ersten Durchgang des Speerwerfens war der Bönnigheimer nicht mehr von Platz 1 der M 15 zu verdrängen.

Der vielseitige Nachwuchsathlet hatte im Vorfeld mit einer Medaille geliebäugelt, was aber folgte, war trotz der im Training gezeigten Topverfassung dann doch eine faustdicke Überraschung. Gleich im ersten Versuch legte Marius Langjahr, der sich zu einem trainingsfleißigen Athleten gemausert hat, all seine Kraft in den Speer und traf diesen ideal. Das Wurfgerät segelte weit und weiter. Bei 50,16 Meter blieb der Speer dann im Boden stecken, eine tolle Steigerung seiner Bestweite um beinahe 8 Meter. Das verdutzte alle teils höher gewetteten Konkurrenten, die auch in den folgenden Versuchen nicht mehr kontern konnten.


Schon in der Hallensaison deutete Marius Langjahr mit einem sehr guten Mehrkampf an, dass er einen Leistungssprung gemacht hat. Seine ausgezeichnete Verfassung unterstrich er dann auch in den folgenden Versuchen, die auch meist über seine alte Bestmarke gingen. Überglücklich strahlte er bei der Siegerehrung über seinen Überraschungserfolg als neuer württembergischer Titelträger.

Unterdessen feierten einen Tag später beim Werfertag in Neckarsulm weitere LG-Athleten Tagessiege. Kai Gellert war sowohl im Kugelstoßen der Männer mit 13,37 Meter als auch mit dem Diskus und 41,47 Meter nicht zu schlagen. Gleiches galt für Lisa Durian (beide TSV Bietigheim) beim Kugelstoßen der U 20 mit 9,45 Meter.

Martin Grund (MG)





Dieser Artikel stammt von Leichtathletik-Gemeinschaft LG Neckar-Enz - Leichtathletik der Extra-Klasse seit über 40 Jahren
https://lg-neckar-enz.de

Die URL für diese Story ist:
https://lg-neckar-enz.de/article.php?storyid=543&topicid=1