*
LG Neckar-Enz
Leichtathletik-Gemeinschaft
Neckar-E
nz
Spvgg. Besigheim TSV Bietigheim TSV Bönnigheim VfL Gemmrigheim
Menu
Menu
Newsletter 1-2017 Newsletter 1-2017
Newsletter 1-2016 Newsletter 1-2016
Newsletter 2-2016 Newsletter 2-2016
Newsletter 3-2016 Newsletter 3-2016
Newsletter 1-2015 Newsletter 1-2015
Newsletter 2-2015 Newsletter 2-2015
Newsletter 3-2015 Newsletter 3-2015
Rundbahnwusler-Archiv Rundbahnwusler-Archiv

Newsletter-Logo


Newsletter ausdrucken

Druckoptimierte Version

Newsletter der LG Neckar-Enz 1-2016

Liebe Athleten, Trainer, Mitarbeiter, Kampfrichter, Unterstützer und Freunde der LG Neckar-Enz,

die Hallensaison liegt inzwischen hinter uns und einige Athleten sind bald auf dem Weg ins Ostertrainingslager um sich dort auf die kommende Freiluftsaison intensiver vorzubereiten. In diesem Newsletter wollen wir auch noch einen Rückblick auf den Silvesterlauf, die LG-Jahreshauptversammlung und den Kreistag werfen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Euer Newsletter-Team

PS: Diesen Newsletter der LG Neckar-Enz verschicken wir nur noch an die, die sich in den Newsletter-Verteiler eingetragen haben. Wer in Zukunft den Newsletter auch per Email bekommen möchte, kann sich hier in den Verteiler eintragen.


Themen

Aufruf Fotografen | Bietigheimer Silvesterlauf | Jahreshauptversammlung LG Neckar-Enz | Rückblick Kreistag | Rückblick auf die Hallensaison | Bestelltermine LG-Bekleidung | Ostertrainingslager | LG-Wettkampftermine 2016


Fotografieren Sie gerne? Und sind Sie bei Wettkämpfen unserer Athleten dabei?

Die LG Neckar-Enz sucht motivierte Fotografen, die mit ihrer Ausrüstung ohnehin bei Wettkämpfen unserer Athleten dabei sind, oder auch ab und zu zusätzliche Veranstaltungen besuchen können.

Für unsere Homepage, die Presseartikel, den Jahresrückblick und unser Archiv suchen wir immer hochauflösende Fotos unserer Athleten in Bewegung, bei den Siegerehrungen oder auch den Momenten am Rande des Sports!

Wir freuen uns über „foto-begeisterte“ Eltern, Freunde, ehemalige Athleten und andere Interessenten, die unsere heute schon aktiven „Motivjäger“ unterstützen.

Bitte meldet euch/melden Sie sich bei den Abteilungsleitern der LGNE-Vereine oder bei unserer Geschäftsstellenleiterin Martina Kress (martina.kress@lg-neckar-enz.de; 07143 23603)

Wir bieten spannende Sportveranstaltungen, kreative Freiheit, Dank von Athleten und Verantwortlichen, Veröffentlichungen in der Presse und in den LGNE-Medien, sowie eine kleine Anerkennung meist im Rahmen der LGNE Jahreshauptversammlung.


Rückblick 35. Bietigheimer Silvesterlauf

Nach dem Silvesterlauf ist vor dem Silvesterlauf!

Silvesterlauf

Kaum ist der 35. Bietigheimer Silvesterlauf am 31.12.2015 Geschichte, geht es im Organisations-Team an die Nachbereitung der Großveranstaltung, bei der wieder über 3.600 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und über 10.000 Zuschauer trotz Schmuddelwetter in der Bietigheimer Altstadt und entlang der Enz ein wahres Läuferfest feierten. Nachdem alles abgebaut und aufgeräumt ist, sowie alle Medien mit Informationen versorgt sind, werden die Erkenntnisse des Laufes und der gesamten Organisation zusammen getragen und in einem ersten Treffen des Organisationsteams aufgelistet, besprochen und den einzelnen Funktionsbereichen zugeteilt. Dies muss relativ kurz nach dem Lauf geschehen, damit die Eindrücke noch frisch sind und auch gleich Maßnahmen abgeleitet werden können.

Parallel läuft die finanzielle Abwicklung Großveranstaltung. Hier müssen Rechnungen bezahlt und andere gestellt werden. Danach geht es an die Erstellung der Bilanz eines Laufes und meist auch schon wieder an die Budgetplanung der nächsten Veranstaltung.

In den ersten Wochen läuft auch immer noch die Kommunikation mit Teilnehmern, Zuschauern und Helfern die Fragen haben, denen etwas abhandengekommen ist, oder die sich mit Anregungen, Kritik und Hinweisen melden. Dies geschieht entweder per Mail, oder über unser Info-Telefon.

Nach dem ersten Treffen beginnen die Teams ihre jeweiligen Aufgaben zu reflektieren, die Erkenntnisse des letzten Laufs einzuarbeiten und neben der Festlegung konkreter Maßnahmen auch schon die ersten Vereinbarungen mit Partnern und unterstützenden Firmen zu treffen. So müssen zum Beispiel die Beschallungsanlage für den Festplatz und die Halle und auch die Bühne für die Siegerehrungen frühzeitig wieder reserviert werden. Das Team für Strecke und Festplatz klärt Erkenntnisse zum Streckenverlauf, zur Absicherung kritischer Stellen und zur Infrastruktur (wir hatten 2015 - auch wenn es kaum jemand gemerkt hat - am Ende des Laufs und bei der Siegerehrung zwei Stromausfälle auf dem Festplatz) mit den Verantwortlichen der Stadt, mit der Polizei und mit den Partnern für die Absperrung und die Sicherheitsdienste. Das Team für die Helfergewinnung, was auch jedes Jahr schwieriger wird, prüft wer wo eingesetzt wurde, wo es möglicherweise Engpässe und Rückmeldungen gab und wie die Helfergewinnung besser und früher geschehen kann, sowie wie es uns gelingt neue Personen zur Unterstützung der gesamten Veranstaltung zu gewinnen.

Ab Mitte des Jahres werden dann wieder regelmäßig Sitzungen des Kernteams und der einzelnen Fachbereiche angesetzt, um die konkrete Planung und Umsetzung abzustimmen. Das bedeutet für viele aus dem Organisationsteam ist der Silvesterlauf ein ganzjähriges Engagement, zwar meist mit unterschiedlichen Belastungsphasen, aber ohne echte längere Pause. Und dies komplett ehrenamtlich. Dafür gebührt den Verantwortlichen ein großes Lob und Respekt für diesen beispielhaften Einsatz. Ohne diese Personen und deren eingebrachte Freizeit wäre die Veranstaltung nicht möglich und damit müsste auch die LG Neckar-Enz ganz anders planen!

Deshalb freuen wir uns für jede helfende Hand und jeden mitdenkenden Kopf, sowohl für eingeschränkte Einsätze rund um die Tage des Silvesterlaufs, als auch als neues Mitglied im Organisationsteam. Interessenten melden sich bitte bei den Abteilungsleitern der LGNE-Vereine oder über die Mailadresse info@bietigheimersilvesterlauf.de.


Jahreshauptversammlung LG Neckar-Enz

Am 15. Januar 2016 fand die Jahreshauptversammlung der LG Neckar-Enz in Bietigheim statt. Unsere Vorsitzende Rose Müller blickte auf ein tolles Jahr für die LG zurück. Steffen Hepperle als stellvertretender sportlichen Leiter berichtete von den Mannschaftserfolgen und dem Zusammengehörigkeitsgefühl in der LG, ebenso von den sportlichen Top-Leistungen. Der Arbeitskreis Nachwuchs stellte die große Breite von Athleten und die vielen Aktivitäten für die LG-Jugend in den Vordergrund. Der Saison-Rückblick wurde mit dem Bericht des Kassiers und der Öffentlichkeitsarbeit abgerundet.

Nach den Aussprachen und den Ehrungen der Kampfrichter und weiteren ehrenamtlicher Helfer wurden die bisherigen Leiter der Arbeitskreise und der LG-Führung alle einstimmig wiedergewählt.


Rückblick Kreistag

Fehlende Unterstützung im Kreisausschuss und Verlässlichkeit unter den Kampfrichtern waren wichtige Themen des diesjährigen Kreistages der Leichtathleten, der in Markgröningen stattfand. Unsere LG- und gleichzeitige Kreisvorsitzende Rose Müller konnte auf eine positive Wettkampfsaison zurückblicken, forderte die zahlreichen Vereinsvertreter jedoch eindringlich dazu auf, Vorschläge für die Besetzung vakanter Posten abzugeben.

Zunächst blickte Rose Müller auf das vergangene Jahr zurück. Drei Athleten aus dem Kreis waren auch international aktiv, darunter unsere LG-Athletin Tamara Schaßberger, die bei der Jugend-WM in Cali im Stabhochsprung antrat und sich ins Finale kämpfte (7. Platz).

Die Vereine im Kreis zeigten sich in Zusammenarbeit mit dem Ausschuss einmal mehr als gute Organisatoren. So fanden 2015 acht Kreismeisterschaften, zwei Kinderleichtathletik-Wettkämpfe und eine Regionalmeisterschaft an acht unterschiedlichen Austragungsorten statt. Dies bedeutet natürlich, dass den Athleten interessante Wettkämpfe geboten werden und sie die Möglichkeiten haben, sich so auch für höherklassige Veranstaltungen qualifizieren zu können. Wichtig sei dabei die Verlässlichkeit der Kampfrichter, denn ohne sie gehe nichts, so Rose Müller. Für die Kampfrichterwarte ist dabei vor allem entscheidend, dass die getroffenen Absprachen verbindlich sind. Jeder Kampfrichter sollte sich außerdem vornehmen, mehr als einen Einsatz pro Saison abzuliefern, sodass die Arbeit sich fair verteilt.

Um das große Angebot an Wettkampfmöglichkeiten und die gute Arbeit im Ausschuss auch weiterhin vorantreiben zu können, sind die Leichtathleten auf der Suche nach neuen Helfern. Gesucht wird beispielsweise ein Sportwart, ein Koordinator für die Kinderleichtathletik, der Disziplinen und Rahmenbedingungen festlegt, ein Schriftführer, ein Betreuer des Auswertungsprogramms für Kinderleichtathletik-Veranstaltungen und eine helfende Hand, die sich um die Terminplanung und -Koordination kümmert.

Finanziell steht der Kreis solide da, was Kassier Timo Scheer den Anwesenden anhand eines Überblicks zeigen konnte. Er bedankte sich für die Unterstützung durch den WLV und den Sportkreis. Kassenprüfer Eberhard Bloss bestätigte Scheers gute Arbeit und schlug die Entlastung des Kassiers vor. So wurden im Anschluss der Kassier und der Kreisausschuss einstimmig entlastet.

Schließlich bekamen die Anwesenden noch Informationen zum Projekt „Schulzeitstreckung Ludwigsburger Modell“. Dabei handelt es sich, wie WLV-Leistungssportdirektor Sven Rees vorstellte, um ein vom Kultusministerium bereits genehmigtes Projekt am Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg. Trainingstagebücher der Athleten hätten gezeigt, dass die Trainingshäufigkeit bei Gymnasialschülern rückläufig sei. Aus diesem Grund wird nun in der Mittelstufe eine Schulzeitstreckung von einem Jahr angeboten, sodass die jungen Sportler auch morgens ein Trainingsfenster in ihrem Stundenplan verankert hätten. Weiterhin verbleibe der Jugendliche in seinem Heimatverein. Um dieses Schulprojekt durchlaufen zu können, müssen die Schüler einen Einstufungstest absolvieren oder vom Verband empfohlen werden. Das Otto-Hahn-Gymnasium bietet diese Möglichkeiten für Leichtathleten, Tänzer, Basketballer und Tennisspieler an.


Rückblick auf die Hallensaison - von Daniela Ferenz

Der Einstieg fällt mir immer etwas schwer. Nachdem ich Mitte Januar aus dem 12-tägigen Trainingslager in Portugal zurückgekommen war, stand eine Woche später schon der erste Wettkampf der Hallensaison an. Dabei handelte es sich gleich um die Baden-Württembergischen Meisterschaften. Mein Ziel war es sowohl über 400m als auch über 800m um den Titel mitzulaufen. Über die 400m-Strecke gelang mir das sehr gut. Etwas verhalten anlaufend und immer direkt hinter der späteren Zweitplatzierten - Jacky Baumann vom LAV Tübingen - laufend, bog ich auf die Zielgerade ein. Diese fällt in der Halle sehr kurz aus, doch es gelang mir trotzdem zu einem Endspurt anzusetzen. Für die Zuschauer sah es so aus als ob wir die Ziellinie gleichzeitig überquerten. Jedoch war am Ende das Glück auf meiner Seite, ich gewann mit einem Hundertstel Vorsprung in ansprechenden 55,12sec. Am nächsten Tag ging es über die doppelte Distanz. Die 800m standen auf dem Programm. Hier sorgte ich auf den ersten 400m für das Tempo. Eingangs der dritten Runde ging Hanna Klein von der SG Schorndorf an mir vorbei. Ich konnte leider nicht ganz folgen und musste daher die letzten 300m alleine laufen. Zunächst etwas enttäuscht stellte ich jedoch fest, dass ich trotz allem eine neue Bestzeit gelaufen bin und damit auch den LG Hallenrekord auf 2:10,11 Minuten verbessern konnte. Zum Abschluss des Wochenendes standen noch die Staffeln auf dem Zeitplan. Hier ging ich gemeinsam mit Natalie Keil, Nicole Ferenz, Larissa Kaufmann über 4x200m an den Start. Obwohl wir die Wechsel im Vorfeld nicht geübt hatten, klappten alle gut und wir konnten uns am Ende des Tages über eine Silbermedaille und einen weiteren LG-Rekord freuen.

Unter der Woche trainierte ich relativ locker um das Trainingslager und das Wettkampfwochenende weiter aus den Beinen zu bekommen, denn der nächste Wettkampf stand schon vor der Tür. Die Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen. Wie üblich startete ich über 400m. Hier fand samstags der Vorlauf statt. Diesen konnte ich kontrolliert gestalten und zog als Vorlaufschnellste in den Endlauf am Sonntag ein. Dort wurde ich dann mehr gefordert, konnte mich aber trotzdem in 54,94sec durchsetzen. Kurz nach dem Lauf sah ich bereits die Dame von der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) und mir war sofort klar, dass es wohl mich treffen wird und ich eine Anti-Doping-Probe abgeben muss. So war es dann auch. Mein Problem lag nur darin, dass ich direkt nach dem Lauf nicht wirklich auf die Toilette musste. So begleitete mich die gute Dame ca. drei Stunden, in denen ich jede Menge Apfelsaft getrunken habe, um schnellstmöglich meine Urinprobe abgeben zu können. Knapp eine Stunde vor der abschließenden 4x400m Staffel hat dann doch noch alles geklappt, ich konnte die Anti-Doping-Probe abgeben und mich dann auch nochmal in Ruhe auf meinen Staffellauf vorbereiten. Die Staffel lief in der gleichen Besetzung wie die Woche zuvor. Natalie fand sehr gut ins Rennen und übergab an Position eins laufend an Nici. Hinter ihr stand ein kleines Fragezeichen, musste sie am Vormittag auf den Endlauf über 400m verzichten, weil sie Schmerzen im Mittelfuß verspürte. Nach einer physiotherapeutischen Behandlung lieferte sie jedoch einen sehr guten Lauf ab. Ihre direkte Gegnerin war keine geringere als die Deutsche U20 Meisterin über 400m aus der Saison 2015. Nici übergab das Staffelholz direkt hinter der Mannheimerin an Larissa. Auch sie lieferte eine gute Leistung ab und so konnte ich als zweite auf die abschließenden 400m gehen. Ich hielt mich immer direkt hinter der für Mannheim laufenden Lea Gottmann. 100 Meter vor dem Ziel setzte ich zum überholen an und lief als Erste über die Ziellinie. Mit einem Blick auf die Anzeigetafel, war mir sofort klar, dass uns ein wirklich guter Staffellauf gelungen war. In 3:47,39 Minuten stellten wir nicht nur einen neuen Vereinsrekord, sondern auch einen neuen Württembergischen Hallenrekord auf.

Mit diesem Lauf beendete ich dann auch schon die Hallensaison 2016. In den folgenden Wochen lag meine volle Konzentration auf dem Fertigstellen meiner Masterarbeit, die ich dann Ende Februar abgeben konnte. In den nächsten Monaten kann ich den Fokus nun voll und ganz auf den Sport legen. Trotzdem werde ich weiterhin ca. 25 Stunden in der Woche am Fraunhofer Institut für Chemische Technologie in Pfinztal arbeiten. Ende März fahren wir dann in das Ostertrainingslager nach Feldkirchen/Kärnten. Dort finden wir seit Jahren optimale Bedingungen vor um uns den letzten Feinschliff für die anstehende Sommersaison zu holen. Denn im Sommer warten auf Jeden viele Herausforderungen. Ich möchte weiterhin in der deutschen Spitze über 400m mitlaufen und mir so einen Platz in der 4x400m Staffel für die Europameisterschaften in Amsterdam sichern. Darüber hinaus würde ich mich unglaublich freuen anschließend mit der Staffel zu den Olympischen Spielen nach Rio zu fahren. Aber bis dahin ist es noch ein weiter und mitunter auch ein steiniger Weg. Deshalb gilt es weiterhin im Training fleißig an den Schwachstellen zu arbeiten und vor allem gesund zu bleiben. 


Bestelltermine LG Bekleidung

Der nächste Bestelltermin für die LG Bekleidung ist Ende April.

Bitte gebt Eure Bestellungen rechtzeitig bei den Bekleidungsverantwortlichen in Euren Verein weiter.

Weitere Info’s zur LG Bekleidung findet Ihr hier.


Ostertrainingslager

Unser Athleten befinden sich in den Osterferien im Traininglager. Die Jugend und die Aktiven gehen nach Feldkirchen/ Österreich um sich für die Saison fitzumachen.

Die jüngeren Athleten sind im Trainingslager in Beilstein. 


LG-Wettkampftermine 2016

Auch im Jahr 2016 wollen wir unserem Ruf als Ausrichter von Top-Veranstaltungen wieder gerecht werden. Neben kleineren Veranstaltungen wie dem Tag des Talents oder dem Talenfest stehen auch wieder vier Großveranstaltungen in unserem Terminkalender. In den Startlöchern steht das 31. Sportfest an Himmelfahrt am 5. Mai 2016 in Bönnigheim. Der Staffelstab wird an Besigheim übergeben. Dort findet am 27. Juli 2016 das 18. Nationale Abendsportfest statt.

Alle Läufer dürfen sich auf den Herbst freuen. Am 19. November 2016 wird der 18. Bönnigheimer Stromberglauf gestartet, bevor das Jahr mit dem 36. Bietigheimer Silvesterlauf ausklingt.

Doch bei all den Veranstaltungen brauchen wir auch wieder viele fleißige Helfer. Bitte stellt Euch als Helfer zur Verfügung, damit wir auch 2016 wieder viele tolle Veranstaltungen anbieten können. Das Helferformular findet Ihr hier.


Slideshow
slideshow-2015-01.jpg slideshow-2015-02.jpg slideshow-2015-03.jpg slideshow-2015-04.jpg slideshow-2015-05.jpg slideshow-2015-06.jpg slideshow-2015-07.jpg slideshow-2015-08.jpg slideshow-2015-09.jpg slideshow-2015-10.jpg slideshow-2015-11.jpg slideshow-2015-12.jpg slideshow-2015-13.jpg slideshow-2015-14.jpg slideshow-2015-15.jpg slideshow-2015-16.jpg slideshow-2015-17.jpg slideshow-2015-18.jpg slideshow-2015-19.jpg slideshow-2015-20.jpg slideshow-2015-21.jpg slideshow-2015-22.jpg slideshow-2015-23.jpg slideshow-2015-24.jpg slideshow-2015-25.jpg slideshow-2015-26.jpg slideshow-2015-27.jpg slideshow-2015-28.jpg slideshow-2015-29.jpg slideshow-2015-30.jpg slideshow-2015-31.jpg slideshow-2015-32.jpg slideshow-2015-33.jpg
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Projekt_LGNE-TopTeam
Projekt "LGNE TopTeam" der LG Neckar-Enz
40JahreLGNE
40 Jahre LG Neckar-Enz: Jubiläums-Seite
Sponsoren_Slide
Stadtwerke Bietigheim-Bissingen
logo-baer2008.jpg logo-duerr.gif logo-ksk-lb.jpg logo-weller.jpg logo-arsport.jpg valeo-200x80.jpg erima.jpg placezapper-200x80.png eventkeeper-200x80.png informatikwerk-200x80.png rts-logo-mit-bereichen-200x80.png bietigheimer-wohnbau-logo-mit-schriftzug.jpg
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail