*
LG Neckar-Enz
Leichtathletik-Gemeinschaft
Neckar-E
nz
Spvgg. Besigheim TSV Bietigheim TSV Bönnigheim VfL Gemmrigheim
Menu
Menu
Newsletter 1-2018 Newsletter 1-2018
Newsletter 2-2017 Newsletter 2-2017
Newsletter 1-2017 Newsletter 1-2017
Newsletter 1-2016 Newsletter 1-2016
Newsletter 2-2016 Newsletter 2-2016
Newsletter 3-2016 Newsletter 3-2016
Newsletter 1-2015 Newsletter 1-2015
Newsletter 2-2015 Newsletter 2-2015
Newsletter 3-2015 Newsletter 3-2015
Rundbahnwusler-Archiv Rundbahnwusler-Archiv

Newsletter-Logo


Newsletter ausdrucken

Druckoptimierte Version

Newsletter der LG Neckar-Enz 1-2018

Liebe Athleten, Trainer, Mitarbeiter, Kampfrichter, Unterstützer und Freunde der LG Neckar-Enz,

die Hallensaison liegt inzwischen hinter uns und die Athleten haben sich im Ostertrainingslager fit für die Saison gemacht. Somit steigt die Vorfreude auf die Wettkämpfe. Wir wünschen allen Athleten eine erfolgreiche und verletzungsfreie  Saison 2018. Auch als Ausrichter wird die LG Neckar-Enz gleich Anfang Mai zwei Wettkämpfe in Bietigheim und Bönnigheim auszurichten.

Wir freuen uns bei allen Veranstaltungen über viele Zuschauer und natürlich auch über jede helfende Hand.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Euer Newsletter-Team

PS: Diesen Newsletter der LG Neckar-Enz verschicken wir nur noch an die, die sich in den Newsletter-Verteiler eingetragen haben. Wer in Zukunft den Newsletter auch per Email bekommen möchte, kann sich hier in den Verteiler eintragen.


Themen

Rückblick Hallensaison | Erfahrungsbericht Deutsche Jugendmeisterschaften | Wettkampftermine 2018 | Das LGNE TopTeam geht ins zweite Jahr | Vorstellung Volker Barth


Rückblick Hallensaison oder Medaillenhamster unterwegs

In Erfurt, Frankfurt, Halle, Karlsruhe, Mannheim, Sindelfingen sowie Ulm beteiligten sich die LG Athleten von der U 16 bis hin zu den Aktiven sehr rege am Geschehen unter dem Hallendach bei mehreren Meetings und Meisterschaften. Die Arbeit in der Vorbereitung trug dabei Früchte, wie zahlreiche Bestleistungen, Rekorde und Erfolge bei Meisterschaften unter Beweis stellten.

Die ersten LG-Medaillen bei Titelkämpfen gab es bei den Baden Württembergischen Meisterschaften. Die 4x400 Meterstaffel mit Nicole Ferenz, Lena Jünk, Kim Großmann und Daniela Daubner holte Silber. Bronze gab es für Lamin Camara, Jonte Fischer, Clemens Schober mit Michael Mahl über 4x200 Meter. Doppelgold sicherte sich Marie Weller bei der U 20 über 800 und 1500 Meter. Fast genauso erfolgreich war bei der Jugend Jonte Fischer mit Gold im 400 Meterrennen und Silber auf der doppelt so langen Strecke.

In der Woche darauf sicherte sich Selina Mahl bei der U 18 Silber über 400 Meter. Annelie Hummler gewann Bronze bei den Württembergischen Meisterschaften der U 16 an selber Stelle.

Auch im Februar setzte sich die Medaillenhamsterei fort. Bei den Süddeutschen kam noch Bronze für Lena Jünk, Nicole Ferenz, Anna Merscher und Daniela Daubner in der 4x400 Meterstaffel hinzu. Sogar Gold gewann Jonas Winkeler bei den Deutschen Meisterschaften der Behinderten in der Altersklasse U 18 über 400 Meter. Zusätzlich gab es noch Silber im Weitsprung.

Für den Saisonhöhepunkt der Deutschen Jugendmeisterschaften hatten sich gleich mehrere LG-Athleten qualifiziert. Marius Langjahr kam bei den Winterwurfmeisterschaften bei seiner ersten DM-Teilnahme auf einen sehr guten 8. Platz in der U 18. Für Melanie Böhm, Marie Weller sowie Jonte Fischer bedeutete der Vorlauf bei teilweise unglücklichen Umständen Endstation. Pech hatte die 4x200 Meterstaffel, die um ganze zwei Hundertstel die Teilnahme verpasste. Hier unter anderem mit dabei war die bisher noch nicht erwähnte Tabea Tempel.

Zum Schluss sei noch die Steigerung des LG-Rekords über 60 Meter bis auf 7,00 Sekunden durch Lamin Camara erwähnt.


Meine ersten Deutschen (von Marius Langjahr)

Nach meinen 57m bei den Süddeutschen war es klar, dass ich bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften im Speer dabei sein werde. Das war auch mein Ansporn in jedem Training dass ich bei meinen ersten Deutschen Meisterschaften so gut bin, dass ich unter die besten 10 komm. Ich war trotzdem sehr nervös als es dann wirklich los ging, aber auch gleichzeitig sehr gut drauf, weil ich wusste das ich nichts zu verlieren hatte.

Die Anreise war entspannt und am Nachmittag davor musste nochmal sehr viel Essen gegessen werden. Der Abend war sehr entspannt mit den anderen Teilnehmern unseres Vereines (Jonte Fischer, Melanie Böhm & Marie Weller). Wir lenkten uns ab. Das hielt auch meine Anspannung sehr gering. Ich konnte ausschlafen und war deshalb voller Energie am Wettkampftag. Ich fühlte mich richtig gut.

Die ersten Teilnehmer, Jonte und Marie, waren schon beim Aufwärmen als mein Trainer, Melanie und ich uns nun auch zum Austragungsort begaben. Ich habe mir die ganze Zeit ausgemalt wie unsere Anlage aussehen wird und war fest davon überzeugt, dass wir aus einer Halle heraus werfen, wie in Offenburg, damit es nicht so kalt wird. Zu diesem Zeitpunkt hatte es nämlich knapp über 0 Grad mit immer wieder starken Böen.

Ich war sehr geschockt als ich unsere Anlage dann das erste Mal wirklich sah. Sie lag ungeschützt direkt vor einer Wiese und mir war klar das wird der kälteste Wettkampf meines Lebens im Speer.

Ich hatte noch ein wenig Zeit und ging somit bei den anderen Athleten in der Halle zuschauen. Es war ein großartiges Event mit einer Bombenstimmung und ich war einfach Mega begeistert. Wenig später ging es dann auch für mich zur Sache. Aufgrund der Kälte war es eine relativ kurze Aufwärmphase. Das heißt ich konnte nur wenige Probewürfe machen um mich auf den Wind einzustellen. Der Wind war katastrophal für den Speerwurf und dazu war es noch eisig kalt, weshalb wir während dem Wettkampf alle immer rumgejoggt sind mit gefühlten 15 Schichten an Kleidung. Der Wettkampf lief gut für mich und ich hatte auch ein wenig Glück, aber ich schaffte es tatsächlich unter die besten 8. Das war das größte Erlebnis für mich und ich war überglücklich nach diesem sehr wetterbeeinflussten Wettkampf mit so einer Topleistung heimzufahren. Es war allein schon wegen den Bedingungen ein Wettkampf den ich nie vergessen werde, aber mit der Topleistung war es auch noch der schönste Wettkampf in meinem bisherigen Leben.


Wettkampftermine 2018

Auch im Jahr 2018 wollen wir unserem Ruf als Ausrichter von Top-Veranstaltungen wieder gerecht werden. Neben kleineren Veranstaltungen wie dem Tag des Talents oder dem Talenfest stehen auch wieder vier Großveranstaltungen in unserem Terminkalender. In den Startlöchern steht das 33. Sportfest an Himmelfahrt am 10. Mai 2018 in Bönnigheim.

Der Staffelstab wird an Besigheim übergeben. Dort findet am 25.07.2018 das 19. Nationale Abendsportfest statt.

Alle Läufer dürfen sich auf den Herbst freuen. Am 17.11.2018 wird der 20. Bönnigheimer Stromberglauf gestartet, bevor das Jahr mit dem 38. Bietigheimer Silvesterlauf ausklingt.

Darüber hinaus richten wir auch wieder Kreis- und Regionalmeisterschaften aus. Start ist am 05./06. Mai mit den Regionalmeisterschaften Mehrkampf, gefolgt von einem Kinderleichtathletikwettkampf U12 in Besigheim am 29. Juni.

Doch bei all den Veranstaltungen brauchen wir auch wieder viele fleißige Helfer. Bitte stellt Euch als Helfer zur Verfügung, damit wir auch 2018 wieder viele tolle Veranstaltungen anbieten können. Das Helferformular findet Ihr hier.


Das LGNE TopTeam geht ins zweite Jahr

LGNE-TopTeam

Das seit 2017 laufende neue Förderprogramm für die Spitzenathleten der LG Neckar-Enz, das „LGNE TopTeam“, wurde im Juni letzten Jahres im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich vorgestellt. Dabei wurden die Athleten des ersten Jahres, die das Programm unterstützenden Sponsoren und die Gestaltung der Förderung im Beisein der lokalen Presse von der Vorsitzenden der LGNE, Rose Müller präsentiert. Grußworte und Beiträge zur Bedeutung der Leistungen der Athleten der LG Neckar-Enz von Bietigheim-Bissingens OB Jürgen Kessing und vom Geschäftsführer der Stadtwerke Bietigheim-Bissingen Rainer Kübler rundeten die Veranstaltung ab.

Aus dem letztjährigen „TopTeam“ sind gleich sechs von acht nominierten Athleten/innen auch für 2018 wieder nominiert. Mit Felix Franz, dem 400 Meter Hürdenass der LGNE, ist dabei auch ein Athlet mit klarer Fokussierung auf die Teilnahme an den diesjährigen Europameisterschaften der Leichtathleten im August in Berlin. Der zweite international aktive Athlet, Felix Hepperle, der letztes Jahr auch die Deutsche Meisterschaft im Zehnkampf gewinnen konnte, plant auch 2018 wieder die Teilnahme am Zehnkampf-Länderkampf zwischen den USA und Deutschland, dem Thorpe-Cup. Schwerer wird es in diesem Jahr dagegen für Florian Fröhlich, der der U23 entwachsen ist und sich damit dem kompletten Feld der Aktiven stellen muss. Auch er will bei den Deutschen Meisterschaften über 400 Meter Hürden antreten.

Aus dem Nachwuchs- und Perspektivkader bleiben mit Melanie Böhm (400 Meter und 400 Meter Hürden), Marie Weller (800 und 1.500 Meter) und Jonte Fischer (400 und 800 Meter) drei Athleten/innen auch 2018 unter den Geförderten. Für sie ist das große Ziel die Teilnahme an einem Finale bei den Deutschen Meisterschaften der jeweiligen Altersklasse. Neu in den Perspektivkader aufgenommen wird der Speerwerfer Marius Langjahr, der sich in den letzten zwei Jahren hervorragend gesteigert hat und in 2018 bereits Platz 8 bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften erreichen konnte.

Die Athleten können sich Kosten für zusätzliche Trainingslager, sportmedizinische und physiotherapeutische Maßnahmen, sowie für Sportkleidung und Leistungsdiagnosen bis zu einem vorgegeben Betrag erstatten lassen. Zudem gibt es für den Nachwuchskader Gutscheine für Sportbekleidung unseres Ausrüstungspartners AR-Sport, sowie kostenlose, oder deutlich vergünstigte professionelle Leistungsdiagnosen bei absports in Besigheim.

Ihre intensive Leistungssportkarriere beendet hat Daniela Daubner, die sich nun mehr auf ihren Beruf und die Unterstützung anderer Athleten als Trainerin konzentrieren wird.

Die nominierten Athleten werden jeweils über ihre Nominierung und die möglichen Leistungen schriftlich informiert. Wir drücken den Nominierten und allen anderen Wettkämpfern der LG Neckar-Enz die Daumen für eine erfolgreiche Saison 2018!


Volker Barth: Abteilungsleiter Leichtathletik in Bietigheim

Volke Barth

Hallo zusammen,

mein Name ist Volker Barth, ich bin der neue Abteilungsleiter Leichtathletik in Bietigheim.

Vor 50 Jahren in Besigheim geboren und aufgewachsen in Besigheim und Bietigheim. Seit 20 Jahren wohnhaft in Bissingen. Bin verheiratet und habe zwei Kinder die in der Leichtathletik aktiv sind.

Beruflich bin ich im Projektmanagement für internationale Kunden tätig.

Sportlich bin ich vielseitig. Je nach Zeit und Wetter laufe, golfe oder klettere ich. Ski fahren, wandern und Rad fahren machen mir auch Spass. Mein größter sportlicher Erfolg war die Regionalliga Meisterschaft und damit der Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga im American Football mit den Schwäbisch Hall Unicorns.

Ich freue mich auf eine tolle und erfolgreiche Freiluftsaison und gute Zusammenarbeit.

Volker Barth


Slideshow
slideshow-2015-01.jpg slideshow-2015-02.jpg slideshow-2015-03.jpg slideshow-2015-04.jpg slideshow-2015-05.jpg slideshow-2015-06.jpg slideshow-2015-07.jpg slideshow-2015-08.jpg slideshow-2015-09.jpg slideshow-2015-10.jpg slideshow-2015-11.jpg slideshow-2015-12.jpg slideshow-2015-13.jpg slideshow-2015-14.jpg slideshow-2015-15.jpg slideshow-2015-16.jpg slideshow-2015-17.jpg slideshow-2015-18.jpg slideshow-2015-19.jpg slideshow-2015-20.jpg slideshow-2015-21.jpg slideshow-2015-22.jpg slideshow-2015-23.jpg slideshow-2015-24.jpg slideshow-2015-25.jpg slideshow-2015-26.jpg slideshow-2015-27.jpg slideshow-2015-28.jpg slideshow-2015-29.jpg slideshow-2015-30.jpg slideshow-2015-31.jpg slideshow-2015-32.jpg slideshow-2015-33.jpg
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Projekt_LGNE-TopTeam
Projekt "LGNE TopTeam" der LG Neckar-Enz
40JahreLGNE
40 Jahre LG Neckar-Enz: Jubiläums-Seite
Sponsoren_Slide
Stadtwerke Bietigheim-Bissingen
logo-baer2008.jpg logo-duerr.gif logo-ksk-lb.jpg logo-weller.jpg logo-arsport.jpg valeo-200x80.jpg erima.jpg placezapper-200x80.png eventkeeper-200x80.png informatikwerk-200x80.png rts-logo-mit-bereichen-200x80.png bietigheimer-wohnbau-logo-mit-schriftzug.jpg
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail