*
LG Neckar-Enz
Leichtathletik-Gemeinschaft
Neckar-E
nz
Spvgg. Besigheim TSV Bietigheim TSV Bönnigheim VfL Gemmrigheim
Menu
Menu
Aktuelle Berichte Aktuelle Berichte
Newsletter Newsletter
Newsletter 1-2018 Newsletter 1-2018
Newsletter 2-2017 Newsletter 2-2017
Newsletter 1-2017 Newsletter 1-2017
Newsletter 1-2016 Newsletter 1-2016
Newsletter 2-2016 Newsletter 2-2016
Newsletter 3-2016 Newsletter 3-2016
Newsletter 1-2015 Newsletter 1-2015
Newsletter 2-2015 Newsletter 2-2015
Newsletter 3-2015 Newsletter 3-2015
Rundbahnwusler-Archiv Rundbahnwusler-Archiv
Bildergalerien ab Juni 2016 Bildergalerien ab Juni 2016
Bildergalerien bis Mai 2016 Bildergalerien bis Mai 2016
Pfingstsportfeste
20.05.2013 01:22 ( 2559 x gelesen )

Felix Franz schlägt Deutschen Meister

Die Leichathleten der LG Neckar-Enz setzten auch am Wochenende bei den verschiedenen Pfingstferien erfolgreich ihre Duftmarken. Besonders sticht aber der Auftritt von Felix Franz beim Internationalen Pfingstmeeting im Münchner Dantestadion am Samstag über 400 Meter Hürden heraus. Dabei siegte der Bietigheimer überraschend gegen den Deutschen Meister Georg Fleischhauer vom Dresdner SC und weiterer hochkarätiger Konkurrenz. Der 20-jährige knackte mit neuem LG-Rekord von 50,46 Sekunden die Norm für die U23-Europameisterschaften, die Mitte Juli im finnischen Tampere stattfinden.



Traditionell stark besetzt sind zu Pfingsten in München die Stadionrunden. Besonders spannend war am Samstag das Rennen über 400 Meter Hürden der Männer. Der Deutsche Meister Georg Fleischhauer führte bis zur letzten Hürde und wurde doch noch von seinem jungen Konkurrenten Felix Franz (LG Neckar Enz) überspurtet.
„Ich habe mich super gefühlt, das gute Wetter hat mich motiviert – zum Einstieg war das ein perfektes Rennen!“ bilanzierte Felix Franz seinen Lauf. Mit dieser für ihn unerwarteten Steigerung im ersten Rennen der Saison gegen starke Konkurrenz hat er ein dickes Ausrufezeichen gesetzt – und gerade bei der Hürdentechnik bei solch hoher Geschwindigkeit liegen noch weitere Reserven. Über die Normerfüllung zur Junioren-EM braucht er sich nun keine Sorgen mehr zu machen.

Auch Daniela Ferenz überzeugte mit einem Sieg in der Frauenwertung in München. Mit sehr guten 55,10 Sekunden steigerte sie ihre Saisonbestmarke und hat damit gleichzeitig die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft durch die Erfüllung der A-Norm sicher. Mit einem verbesserten Laufgefühl im Rücken zeigte sich die Bönnigheimerin zuversichtlich, bis zu den nationalen Titelkämpfen weiter an Spritzigkeit und Tempohärte im Finish zulegen zu können, um dann bei der Vergabe der Finalplätze ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

Tags darauf hatten die Athleten der LG Neckar-Enz weder in Heidelberg noch in Pforzheim solch gute Bedingungen. Trotz der deutlich kühleren Witterung und teils ausgiebigem Regen überzeugte auch der Nachwuchs. Tamara Schaßberger (TSV Bönnigheim) konnte sich noch im Trockenen über 3,50 Meter im Stabhochsprung schwingen, womit sie nicht nur eine Saisonbestleistung aufstellte und sicher den Wettbewerb der U 16 für sich entschied, sondern sich auch für die Jugend-DM qualifizierte. Nachdem Jan Schaßberger im Kugelstoßen am Anfang nicht so recht in den Wettkampf kommen wollte, erzielte er am Ende noch 14,99 Meter bei der U 20. Danach schleuderte der Bietigheimer den Diskus auf knapp 46 Meter. Der nach dem Einwerfen auftretende Regen machte den Ring äußerst glitschig und verhinderte eine Bestätigung der sehr guten Probewürfe. Steffen Fröhlich erreichte in derselben Altersklasse nach langer Trainingspause im Weitsprung eine Steigerung seiner Saisonbestleistung auf 6,28 Meter. Carina Grimm (beide TSV Bönnigheim) stellte im Hochsprung der U 18 ihre Bestleistung mit 1,52 Meter ein. Vincent Fischer kam im Kugelstoßen der U 16 mit 11,04 Meter ganz nahe an seine Rekordmarke heran.

Während die Techniker in Heidelberg zu Gange waren, traten in Pforzheim die Athleten auf der Rundbahn an. Jonte Fischer siegte bei der M 14 in neuer Bestzeit von 2:29,11 Minuten über 800 Meter. Der ein Jahr ältere Michael Mahl (beide VfL Gemmrigheim) kam über 3000 Meter fast unter elf Minuten. Nach genau 11:04,07 Minuten überquerte er die Ziellinie und wurde Dritter. Nadine Rosen (TSV Bönnigheim) lief bei der U 18 erstmals 400 Meter und benötigte dafür 65,12 Sekunden.

Martin Grund (MG) 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Slideshow
slideshow-2015-01.jpg slideshow-2015-02.jpg slideshow-2015-03.jpg slideshow-2015-04.jpg slideshow-2015-05.jpg slideshow-2015-06.jpg slideshow-2015-07.jpg slideshow-2015-08.jpg slideshow-2015-09.jpg slideshow-2015-10.jpg slideshow-2015-11.jpg slideshow-2015-12.jpg slideshow-2015-13.jpg slideshow-2015-14.jpg slideshow-2015-15.jpg slideshow-2015-16.jpg slideshow-2015-17.jpg slideshow-2015-18.jpg slideshow-2015-19.jpg slideshow-2015-20.jpg slideshow-2015-21.jpg slideshow-2015-22.jpg slideshow-2015-23.jpg slideshow-2015-24.jpg slideshow-2015-25.jpg slideshow-2015-26.jpg slideshow-2015-27.jpg slideshow-2015-28.jpg slideshow-2015-29.jpg slideshow-2015-30.jpg slideshow-2015-31.jpg slideshow-2015-32.jpg slideshow-2015-33.jpg
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Projekt_LGNE-TopTeam
Projekt "LGNE TopTeam" der LG Neckar-Enz
40JahreLGNE
40 Jahre LG Neckar-Enz: Jubiläums-Seite
Sponsoren_Slide
Stadtwerke Bietigheim-Bissingen
logo-baer2008.jpg logo-duerr.gif logo-ksk-lb.jpg logo-weller.jpg logo-arsport.jpg valeo-200x80.jpg erima.jpg placezapper-200x80.png eventkeeper-200x80.png informatikwerk-200x80.png rts-logo-mit-bereichen-200x80.png bietigheimer-wohnbau-logo-mit-schriftzug.jpg
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail