*
LG Neckar-Enz
Leichtathletik-Gemeinschaft
Neckar-E
nz
Spvgg. Besigheim TSV Bietigheim TSV Bönnigheim VfL Gemmrigheim
Menu
Menu
Aktuelle Berichte Aktuelle Berichte
Newsletter Newsletter
Newsletter 1-2017 Newsletter 1-2017
Newsletter 1-2016 Newsletter 1-2016
Newsletter 2-2016 Newsletter 2-2016
Newsletter 3-2016 Newsletter 3-2016
Newsletter 1-2015 Newsletter 1-2015
Newsletter 2-2015 Newsletter 2-2015
Newsletter 3-2015 Newsletter 3-2015
Rundbahnwusler-Archiv Rundbahnwusler-Archiv
Bildergalerien ab Juni 2016 Bildergalerien ab Juni 2016
Bildergalerien bis Mai 2016 Bildergalerien bis Mai 2016
Pfingstsportfeste
10.06.2014 10:59 ( 2241 x gelesen )

Felix Franz trotzt deutscher Elite

Bei verschiedenen Pfingstmeetings lieferten in großer Hitze mehrere LG-Athleten Klasseleistungen ab. In Regensburg waren viele der deutschen Topleichtathleten am Start. Daniela Ferenz lief hier über 800 Meter zu einem neuen Rekord für die LG Neckar-Enz in 2:09,22 Minuten und hat nun die DM-Norm in der Tasche. Felix Franz stellte sich gesundheitlich angeschlagen der Konkurrenz und zeigte in 50,69 Sekunden über 400 Meter Hürden, dass er in Kampf um die Plätze für die Europameisterschaft ein heißer Kandidat ist. Einen weiteren LG-Rekord stellte unterdessen in Heidelberg Lara Stöbe im Dreisprung auf. Sie landete bei 9,44 Meter.



Ein hartes Rennen war für Daniela Ferenz (TSV Bönnigheim) angesichts der Temperaturen über Pfingsten angesagt. Erleichtert konnte sie aber am Ende die DM-Qualifikation abhaken. Mit einem guten Schlussspurt schob sie sich im B-Lauf am Ende auf Platz 3 über die doppelte Stadionrunde. Damit verbesserte sie auch dne LG-Rekord über die 800 Meter auf nunmehr 2:09,22 Minuten. Bei Felix Franz (TSV Bietigheim) bildete das 400 Meter Hürdenrennen in Regensburg die Ausscheidung für die deutsche Mannschaft bei der Team-EM und lieferte zugleich einen Fingerzeig hinsichtlich der Nominierung für die Europameisterschaften in Zürich. Beim ersten direkten Vergleich aller mutmaßlichen EM-Kandidaten zeigte der etwas erkrankte Felix Franz, dass er aussichtsreich im Rennen liegt. Zwar lief er in diesem Jahr bereits schneller als 50,69 Sekunden, jedoch konnte nur Silvio Schirrmeister von der nationalen Konkurrenz so richtig überzeugen.

In Heidelberg nutzten unterdessen die Mehrkämpfer den Wettkampf als Vorbereitung und starteten mehrfach. Thorsten Seyb wurde hierbei Zweiter im Stabhochsprung mit 4,40 Meter. Felix Hepperle (beide TSV Bönnigheim) belegte beim Weitsprung mit 7,03 Meter den 3. Platz. Einen Tag später bekämpften sich Sebastian Schütz und Fabian Heidrich (beide TSV Bietigheim) hart auf der 800 Meterdistanz. In guten 2:02,86 beziehungsweise 2:03,88 Minuten wurden sie Zweiter und Dritter. Schnellster bei der M 15 war Beat Schaible in 2:16,79 Minuten. Immer näher kommt Steffen Fröhlich der Norm zur Deutschen Jugendmeisterschaft als Dritter der U 20 über 110 Meter Hürden. Inzwischen ist er bei 15,42 Sekunden angelangt, womit ihm nur noch ein gutes Zehntel fehlt. Clemens Schober (Spvgg. Besigheim) verbesserte sich über 200 Meter der U 18 auf 24,16 Sekunden und wurde Fünfter.

Einen Gefallen hat Lara Stöbe (TSV Bietigheim) am Dreisprung gefunden. Belohnt wurde ihre gute Serie mit einem neuen LG-Rekord. Bei ihrem besten Versuch landete die U 20-Athletin bei 9,44 Meter und erreichte damit den 2. Rang. Für Tamara Schaßberger war diesmal die Steigerung von der Anfangshöhe direkt auf 3,90 Meter zuviel. Mit 3,60 Meter gewann sie trotzdem sicher den Wettbewerb der U 18. Ina Staudenrauch (beide TSV Bönnigheim) wurde bei der W 14 höhengleich mit der Siegerin Dritte. Sie überquerte mit 2,50 Meter eine neue Bestleistung. Einen Sieg gab es durch Laura Single im Speerwurf der W 15. Im letzten Versuch erzielte sie mit 29,41 Meter Saisonbestleistung. Zuvor hatte sie bereits mit 8,66 Meter eine neue Kugelstoßbestmarke aufgestellt. Diesmal nicht ganz so gut in Form zeigte sich Saskia Herzig (beide TSV Bietigheim) mit 12,92 Sekunden über 80 Meter Hürden, die bei der W 15 dennoch Zweite werden konnte. Die ein Jahr jüngere Melanie Böhm (Spvgg. Besigheim) stellte dagegen mit 13,59 Sekunden als Dritte eine Bestleistung auf.

Martin Grund (MG)


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Slideshow
slideshow-2015-01.jpg slideshow-2015-02.jpg slideshow-2015-03.jpg slideshow-2015-04.jpg slideshow-2015-05.jpg slideshow-2015-06.jpg slideshow-2015-07.jpg slideshow-2015-08.jpg slideshow-2015-09.jpg slideshow-2015-10.jpg slideshow-2015-11.jpg slideshow-2015-12.jpg slideshow-2015-13.jpg slideshow-2015-14.jpg slideshow-2015-15.jpg slideshow-2015-16.jpg slideshow-2015-17.jpg slideshow-2015-18.jpg slideshow-2015-19.jpg slideshow-2015-20.jpg slideshow-2015-21.jpg slideshow-2015-22.jpg slideshow-2015-23.jpg slideshow-2015-24.jpg slideshow-2015-25.jpg slideshow-2015-26.jpg slideshow-2015-27.jpg slideshow-2015-28.jpg slideshow-2015-29.jpg slideshow-2015-30.jpg slideshow-2015-31.jpg slideshow-2015-32.jpg slideshow-2015-33.jpg
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Projekt_LGNE-TopTeam
Projekt "LGNE TopTeam" der LG Neckar-Enz
40JahreLGNE
40 Jahre LG Neckar-Enz: Jubiläums-Seite
Sponsoren_Slide
Stadtwerke Bietigheim-Bissingen
logo-baer2008.jpg logo-duerr.gif logo-ksk-lb.jpg logo-weller.jpg logo-arsport.jpg valeo-200x80.jpg erima.jpg placezapper-200x80.png eventkeeper-200x80.png informatikwerk-200x80.png rts-logo-mit-bereichen-200x80.png bietigheimer-wohnbau-logo-mit-schriftzug.jpg
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail